Gas_X_Logo_RGBweissGAS-X BCM

Mit GAS-X BCM bietet Ihnen Sopra Steria Consulting eine Komplettlösung für Ihr Bilanzkreis- und Kapazitätsmanagement. Planen, verwalten und monitoren Sie gebuchte Kapazitäten und Bilanzkreise in einem Produkt!

Die Lösung GAS-X BCM unterstützt Händler und Bilanzkreisverantwortliche bei der Planung und Umsetzung von Kapazitätsbuchungen, beim operativen Management der Bilanzkreise sowie bei den durchzuführenden Kommunikations- und Prüfprozessen wie Datenclearing und Schattenbilanzierung.

Kontrollieren Sie außerdem grafisch die Auslastung Ihres Speichers anhand der vermarkteten und vermarktbaren Speicherkapazitäten. Überwachen Sie den Speicherstand pro Kundenkonto durch Importe von Nominierungsdaten und rechnen Sie die Speichernutzung über GAS-X Billing ab.

Funktionen im Bilanzkreismanagement

Datenaustausch mit Marktpartnern
Empfang und Prüfung allokierter Gasmengen sowie der gemeldeten Bilanzkreisstatus und Bilanzkreisüberträge aus Unterbilanzkreisen der Marktgebietsverantwortlichen. Bereitstellung der validierten Mengen zur Weiterverarbeitung oder -verteilung über Subbilanzkonten.

Deklarationsprozess
Import oder Ermittlung einer erwarteten Deklaration pro Subbilanzkonto. Import der vom Marktgebietsverantwortlichen gesendeten Deklaration via TSIMSG und automatisierter Abgleich mit Erwartung und Vormonat.

Dispatchingmonitor
Intraday-Überwachung auf Vollständigkeit und Plausibilität aller gemeldeten Daten. Direkter Eingriff zur Ersatzwertbildung oder Plausibilitätsbestätigung sowie integrierte Anbindung von Prognose und Dispatching.

Interface-Abwicklungsmanagement
Serviceorientierte Schnittstellen für das interne/externe Nominierungsmanagement, zum Empfang von Nominierungsdaten und zur Datenbereitstellung für die integrierte Prognose.

Bilanzierung und Matching
Durchführung der Aggregation und der Differenzmengenberechnungen zur Bildung von Ausgleichsenergie, Strukturierungsbeitrag und Regelenergieumlage zur Plausibilisierung der durch den Marktgebietsverantwortlichen berechneten Daten.

Mehr-/Mindermengenabrechnung
Durchführung einer MMMA-Prüfung auf Basis importierter Zählpunktdaten und bilanzrelevanter Mengen.

Bilanzkreismonitor
Kontrolle der Bilanzkreise auf Status, Vollständigkeit und Plausibilität im monatlichen Prozess. Explizite Bewertung der Unter- und Rechnungsbilanzkreise.

Rechnungsprüfung
Monetäre Bewertung des Bilanzkreissaldos mit Weiterleitung zur internen Rechnungsnachstellung.

Mengenbereitstellung (Downstream)Bereitstellung der validierten, freigegebenen Mengen für die Abrechnung der Lieferverträge über Subbilanzkonten. Übersicht über Lieferverträge und Freigabestatus als Bestandteil des Monitorings.

Funktionen im Kapazitätsmanagement

Mit dem Kapazitätsmanagement:
  • Planen Sie Ihre Transporte
  • Realisieren Sie die Kapazitätsbuchungen
  • Optimieren Sie Sekundärvermarktungspotenziale inklusive direkter, automatisierter Kommunikation mit der Handelsplattform trac-x Secondary
  • Monitoren Sie den aktuellen Status Ihrer Sekundärvermarktungsangebote
  • Verwalten Sie die Lieferantenrahmenverträge in Verteilnetzen
  • Kommunizieren Sie im Geschäftsprozess Lieferantenwechsel Gas (GeLi) unter Verwendung der im System hinterlegten Daten zu Zählpunkten
  • Gleichen Sie Bestandslisten direkt mit dem Stammdatenmodell ab und übernehmen Sie plausibilisierte Anpassungen direkt aus der Nachricht
  • Bringen Sie Kapazitäten in Bilanzkreise ein
  • Verwalten Sie Geschäftsvorfälle nach KARLA Gas
  • Erledigen Sie die Rechnungsprüfung für Kapazitätsverträge und die Rechnungsstellung für Sekundärvermarktungen

Marktgebiet und Netzmodell
Abbildung der für den Gastransport notwendigen Marktgebiete einschließlich der virtuellen Handelspunkte und kommerziellen Netzmodelle verschiedener Netzbetreiber.

Vertragsmodell
Vollständige Darstellung kommerzieller Vertragsobjekte zur Durchführung von Gastransporten.

Kapazitätsauslastung
Monitoring der gebuchten Kapazitäten (bspw. Marktgebietsübergänge) und Überwachung der Auslastung anhand von Allokationsdaten sowie vereinbarten Stundenleistungen bei Bezugs- bzw. Lieferverträgen. Unterstützung bei kurz- und mittelfristigen Sekundärvermarktungsentscheidungen.

Bilanzkreismodell
Verwaltung und Darstellung der Bilanzkreisarchitektur. Aggregation eingebrachter, gebuchter und angemeldeter Kapazitäten.

Portfoliodarstellung
Herstellung von Verbindungen zwischen Kapazitätsverträgen, Bilanzkreisverträgen und Liefer-/Bezugsverträgen zur strukturellen Erläuterung des Vertragsportfolios.

Rechnungsvorbereitung
Vorbereitung der Prüfung von eingehenden Kapazitätsrechnungen der Netzbetreiber und Erstellung von Sekundärvermarktungsrechnungen. Darstellung der Sekundärvermarktungen und Kapazitätsrechnungen per Rechnungsmonitor.

Funktionen im Speichermanagement

Speichermodell mit Produktabbildung
Erfassen Speicherprodukten inkl. Entgeltberechnungsalgorithmen nach Vorgabe des Speicherbetreibers. Automatische Ermittlung von kommerziellen Befüll- und Entnahmekennlinien anhand der beim Speicherbetreiber gebuchten Kapazitäten. Separates Monitoring der Kennlinien pro Speicherbetreiber und Speicher.

Vertragsmodell
Abbildung von Speicherverträgen mit Speichervertragselementen. Automatische Entgeltberechnung anhand definierter Algorithmen. Jährliche Anpassung des Speicherentgeldes bei Tarifeskalation durch Betreiber.

Speicherkapazitätsmodell
Aggregation der bebuchten Speicherkapazitäten pro Speicher und Betreiber. Aggregation der Kapazitäten auf Speicherebene zum Gesamtmonitoring bei Vermarktung durch mehrere Speicherbetreiber. Speicherbestandsführung durch Verarbeitung von Nominierungsdaten und Darstellung resultierender Kapazitäten auf Speicher- und Betreiberebene.

Rechnungsvorbereitung
Zusammenfassung von Speicherkapazitätsbuchungen für die Abrechnung. Nachbildung der Rechnungen des Speicherbetreibers. Controling über Rechnungsmonitor.

Rechnungsstellung
Ermittlung der Entgelte pro Vertragselement anhand der Laufzeit und gebuchter Speicherkapazität. Zusammenfassung von Speichervertragselementen in Rechnungsdefinitionen. Vorbereitung von Rechnungsprüfungen zur Übertragung nach GAS-X Billing zur endgültigen Belegerstellung und bspw. zur Buchhaltungsweiterleitung.

Funktionen im Nominierungsmanagement

Im Rahmen des kommerziellen Dispatchings wird das Bilanzkreismanagement eines Großhändlers um die Prozesse des Nominierungsmanagements erweitert. Die modulare Branchenlösung GAS-X ermöglicht die vollständige Abbildung der täglichen Prozesse in einer integrierten IT-Lösung.

Mit GAS-X BCM nomination können Absatz- zu Bezugspositionen unter Berücksichtigung von Bilanzräumen zugeordnet werden. Über Beschäftigungsvorgaben (MOL) wird die Nominierung von Bezugs-, Transport- und Speicherverträgen sowie beispielsweise GÜP, MÜT und Mini-MÜT gesteuert.

Durch die Verbindung des Bilanzkreismanagements zum Liefermanagement wird die Prozesskette mit der Vertragsabwicklung geschlossen. GAS-X BCM nomination als Kernkomponente für das kommerzielle Dispatching unterstützt die Gaswirtschaft bei folgenden Aufgaben:
  • Verarbeitung von Anmeldungen/Fährplänen der Kunden
  • Bestimmung des täglichen Gesamtabsatzes (SLP, Prognose, OTC-Geschäft)
  • Strukturierte Beschaffung mittels Merit Order List (MOL)
  • (Re-) Nominierung von Bezugsverträgen und Speicherbeschäftigung
  • (Re-) Nominierung des Transports bei BKN und TSO
  • Verarbeitung von Bestätigungen, inklusive Prüfung auf Mismatches
  • Abwicklung marktgebiets- und grenzüberschreitender Transporte
  • Unterstützung spezieller Geschäftsarten: Transit, Swap, Kurzfristgeschäfte
  • Realisierung individueller Prüffunktionen (Kapazitätshöhe, Speicherkennlinien, Vertragsgrenzen)
  • Nachfahren des Speicherfüllstandes und Ermittlung der Leistung anhand hinterlegter Kennlinien
  • Automatische Portfolio-Optimierung über Mini-MÜT
  • Weitgehende Automatisierung des gesamten täglichen Prozesses

Haben Sie noch Fragen?
Sprechen Sie uns an ... 


Tel.: +49 40 22703-0
gas-x.de@soprasteria.com